Die Rassel-Rübe

Rasselbande willkommen!

Rasselbande willkommen!

Die Rassel-Rübe ist Lüneburgs erster Musikkindergarten. Wieder kam die Idee, eine Kindertagesstätte mit musikpädagogischem Schwerpunkt ins Leben zu rufen, von engagierten Eltern. Seit August 2008 betreut die Rassel-Rübe inzwischen 20 Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren nach einem eigenen musikpädagogischen Konzept. Hier geht es nicht darum, möglichst viele kleine Mozarts hervorzubringen, sondern die Freude an der Musik vorzuleben und zu vermitteln. Deswegen gibt es auch keinen Musikunterricht im herkömmlichen Sinn, sondern Musik zum Ausprobieren, Entdecken und Erleben.

Seit 2009 verfügt die Rassel-Rübe über ein eigenes Haus im Rosenkamp (zwischen Oedeme und Häcklingen). Betreut werden die Kinder hier von einem fachlich geschulten Team aus vier ErzieherInnen (u.a. mit musikalischer Zusatzausbildung), die ihre Freude, ihr Können und ihre Motivation einbringen.

 


(das Team der Rassel-Rübe, v.l.:Henning Engel, Esther Ritter, Lydia Völcker, Janice Tetzlaff)

Kontakt:

Lydia Völkel

Lydia Völcker

Musikkindergarten Rassel-Rübe
Leitung: Lydia Völcker
Schmiedestr. 17
21335 Lüneburg
Tel.: 04131 / 22 33 746
E-Mail: rassel@ruebe-lueneburg.de

Betreuungszeiten und Kosten:

Die Kinder der Rassel-Rübe werden zwischen 8.00 Uhr und 16.00 Uhr betreut. Die Kosten dafür betragen 233 Euro im Monat, die Verpflegung kostet 70 Euro.

Obwohl wir ein Kindergarten sind, müssen interessierte Eltern ihre Kinder direkt bei uns anmelden und nicht über das Familienbüro der Stadt. Unsere Betriebserlaubnis sieht vor, dass wir die jährlich (meist fünf) frei werdenden Plätze vorrangig mit Zweijährigen besetzen müssen, die erst im Folgejahr der Aufnahme drei Jahre alt werden. Weil wir daher fast nur Kinder im Krippenalter aufnehmen können, erfolgt unser Anmeldeverfahren in Eigenregie. Unser Anmeldeformular finden Sie hier.

Ein Tag bei der Rasselbande:

 

Ein Tag bei uns macht gute Laune

Ein Tag bei uns macht gute Laune

Ab 8.00 Uhr trifft die Rasselbande in der Rassel-Rübe ein. Feste Bestandteile des Tages sind der morgendliche Singkreis um 8.45 Uhr und das anschließende Frühstück. Von 11.00 bis 12.00 Uhr stehen Spiel, Bewegung und Forschungsanregungen für Drinnen und Draußen auf dem Programm, ehe wir gemeinsam ein vollwertiges Mittagessen genießen. Ab 13.00 Uhr gibt es eine Ruhepause, in der die Kinder schlafen, ausruhen oder Musik hören können. Danach gibt es die Möglichkeit frei zu spielen, ehe wir gemeinsam aufräumen und um 14.30 Uhr zum Abschlusskreis zusammenkommen. Nach einer kleinen Stärkung werden die Kinder zwischen 15.00 und 16.00 Uhr abgeholt.

Neben diesem festen Tagesablauf gibt es auch einen Wochenablauf:

Montags ist Ausflugtag: Wenn das Wetter es zulässt, gehen die Rassel-Rüben zusammen in den Wald. Es werden aber auch Besuche im Theater oder in der Musikabteilung der Universität, Weihnachtsmarktbummel und anderes unternommen.

Schatzsuche

Schatzsuche

Dienstags ist Singpaten-Tag: Nach dem Frühstück kommen die Singpaten vom Verein „Il canto del mondo“ in die Rassel-Rübe und singen und tanzen zusammen mit den Kindern.

Mittwochs ist Musiktag: Hier wird zusätzlich zum musikalischen Tagesprogramm eine besondere Form der musikalischen Früherziehung angeboten, an der die Kinder nach Lust und Laune teilnehmen können.

Donnerstags ist orange und lila Gruppen-Tag: Für die orangefarbene Gruppe mit den Vorschulkindern gibt es ein individuelles Vorschulprogramm. Die Kinder der lilafarbenen Gruppe machen in dieser Zeit Selbstlernspiele und gemeinsame Projekte.

Freitags ist Back- und Kochtag: Mal wird gekocht, mal gebacken und mal bleibt die Küche kalt. Wenn die Rasselbande ein gemeinsames Projekt macht (z.B. das Afrika-Projekt 2009), dann dampft und brodelt es in der Küche auch mal ganz exotisch.